Der Bauer Zecko hat mich geklaut!

Der Bauer Zecko hat mich geklaut!

Er hat mich einfach auf seinem Traktor mitgenommen und verschleppt! Gestern habe ich wieder nachgeschaut, ob er seine Würste aus der Wurstkammer schon gegessen hat. Aber da hingen keine Würste mehr! Weil ich noch viel Hunger hatte, habe ich in den anderen Zimmern nachgeschaut und ein bisschen Brot und Wurst auf dem Tisch gefunden. Das habe ich erstmal aufgegessen.

Dann bin ich auf den Hof gegangen, wo der Traktor von Bauer Zecko stand. Der hat total super gerochen und ich wollte mich irgendwo hinlegen, wo ich den Duft recht lange rieche. Ich bin dann auf den Traktor geklettert und unter den Stuhl gekrabbelt, wo der Bauer immer sitzt. Da habe ich ein bisschen geschlafen.

Auf einmal habe ich ein ganz lautes Brummen gehört und richtig Angst gekriegt. Der Traktor hat sich bewegt und der Bauer ist auf seinem Stuhl gehoppelt. Ich habe mit meiner Pfote unter den Sitz gehauen, damit er aufhört, aber der hat gar nichts gemerkt. Auf einmal war er irgendwo angekommen und ist aufgestanden. Ich wollte ganz schnell an ihm vorbeiflitzen, aber er hat mich doch erkannt. Er hat gesagt: „Siegi, das darf nicht wahr sein, wo kommst Du denn her?“

Er hat mich dann geschnappt und nach Hause gebracht. Und er hat meinen Menschen gesagt, wenn sie in Zukunft nicht besser auf mich aufpassen, dann sagt er dem Tierschutzverein Bescheid, dass sie mich abholen müssen. Das will ich aber nicht und deswegen habe ich mir vorgenommen, jetzt immer ganz brav zu sein und meinen Menschen immer zu gehorchen. Sie haben gesagt, dass sie das nicht glauben, aber ich soll das versuchen, weil ich ja jetzt gehört habe, was passiert, wenn ich wieder Unsinn mache.

Und da wollte ich genauso lieb sein wie meine Menschen und habe schon mal den Küchentisch für sie abgeräumt. War gar nicht so schlimm, das meiste davon konnte ich gleich aufessen und den Rest habe ich in den Mülleimer geschmissen!

Schreibe einen Kommentar