Die haben mich reingelegt!

Die haben mich reingelegt!

Mein Mensch mit den wenigen Haaren hat in unserem Garten aufgeräumt und alles in eine grüne Tonne geschmissen. In der Tonne war auch ein bisschen Mittagessen drin und das hat sehr lecker gerochen. Er hat die Tonne dann vor die Haustür gestellt, weil morgen ein großes Auto kommt und die Tonne abholen soll.

Als er wieder im Haus war, habe ich mich auf die Tonne gesetzt und ein bisschen gewackelt. Auf einmal ist die Tonne umgefallen und alles ist auf dem Boden gelegen. Ich habe mir von den leckeren Sachen genommen, die da drin waren und habe die unter meinem Buchsbaum aufgegessen. Danach ist mein Mensch mit den wenigen Haaren gekommen und hat die Tonne wieder eingeräumt.

Weil ich noch nicht ganz satt war, habe ich mich wieder auf die Tonne gesetzt und gewackelt. Sie ist dann auch nochmal umgefallen und ich habe noch mehr leckere Sachen gefunden, die ganz unten in der Tonne lagen. Die habe ich dann wieder mitgenommen und aufgegessen. Mein Mensch mit den wenigen Haaren hat die Tonne dann wieder aufgeräumt und hat ganz oben noch etwas Leckeres hineingelegt.

Ja, und da musste ich dann nochmal wackeln gehen! Aber mein Mensch hatte hinter dem Fenster gewartet und hat mich gesehen. Er ist dann ganz schnell aus der Haustür gekommen und hat gesagt: „Siegi, Du Schlawiner!“ Er hat die Tonne genommen und so fest hingestellt, dass ich nicht mehr wackeln konnte. So eine Gemeinheit! Ich möchte aber sehr gerne nochmal ein Schlawiner sein, wenn man davon so schön satt wird!

Schreibe einen Kommentar