Manchmal bin ich zickig!

Manchmal bin ich zickig!

Eigentlich bin ich ein ganz lieber Kater. Ich mag sehr gerne bei meinen Menschen auf dem Schoss liegen, mit denen schmusen oder mich von ihnen streicheln lassen.

Am liebsten habe ich es, wenn sie mich zwischen den Ohren kraulen. Das können sie mindestens eine Stunde lang machen, aber das wissen sie nicht. Sie hören immer nach ein paar Minuten auf und suchen eine andere Stelle, die sie streicheln möchten. Ich stupse sie dann mit meinem Kopf an und sage, dass sie weitermachen sollen, aber sie verstehen das nicht.

Sie kitzeln auch sehr gerne meine Füße. Ich mag das nicht so sehr, weil es dann jedes Mal kribbelt und ich meine Füße wegziehen muss. Aber sie machen es trotzdem immer wieder, obwohl ich sie trete und mit meinen Pfoten wegschiebe.

Manchmal dürfen sie meinen Bauch kraulen. Da müssen sie aber ganz vorsichtig sein, sonst werde ich zickig. Sie wissen das eigentlich schon, aber es passiert immer wieder, dass sie an meinem Fell ziehen, weil ich an meinem Bauch ganz lange Haare habe.

Wenn sie das machen, gibt es Ärger! Dann beiße ich in ihre Hand und fauche sie an. Man muss ja schließlich sagen, was man will, sonst wird man untergebuttert! Manchmal werden sie dann auch zickig und stellen mich wieder auf die Erde! Dann ist es aus mit der Gemütlichkeit! Nur weil ich meine Meinung gesagt habe, sind sie beleidigt! Wird wirklich Zeit, dass sie meine Katzensprache besser lernen.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen