Mittagsschlaf

Mittagsschlaf

Ich muss jeden Tag ganz viel arbeiten. Um 5 Uhr morgens fange ich an, da wird meine Tür in unserem Haus, was jetzt auch mein Haus ist, aufgesperrt. Zuerst schaue ich in unserem Garten nach, ob noch alles in Ordnung ist und ob kein fremder Kater eindringt. Ehrensache, der Garten gehört mir und meinen Menschen, da hat kein anderer etwas zu suchen!

Ich kontrolliere, ob alles noch genauso aussieht wie gestern und schaue nach, ob ich meinen Menschen etwas aus dem Garten mitbringen kann. Sie mögen es gerne, wenn ich zum Frühstück eine Maus bringe, dann schreien sie vor Freude.

Ich bekomme dann auch etwas Frühstück und störe meine Menschen ein bisschen beim Arbeiten. Das ist oft sehr anstrengend, so dass ich danach meinen Mittagsschlaf halten muss. Dazu gehe ich in das Zimmer, was meine Menschen nachts zum Schlafen benutzen. Dort gibt es einen gemütlichen Stuhl mit einem schönen Kissen drauf.

Eigentlich soll ich mich da ja nicht drauflegen, aber ich entscheide selber, wo ich liegen möchte. Irgendwann haben sie aufgehört, mich wegzujagen. Es dauert jedes Mal eine Weile, bis mich die Menschen richtig verstehen. Fremdsprachen lernen fällt denen leider sehr schwer. Aber wir üben weiter, irgendwann werden sie meine Anweisungen auch richtig verstehen.

Schreibe einen Kommentar