Wir gehen dann mal zusammen in den Garten zum Mäusefangen!

Wir gehen dann mal zusammen in den Garten zum Mäusefangen!

Manchmal gehen meine Menschen durch ihre Haustür in den Garten. Dann freue ich mich, weil ich denke, sie wollen mir beim Mäusefangen helfen. Ich laufe immer zu denen und zeige ihnen, wie das geht, aber leider kriegen sie nie eine!

Sie geben sich viel Mühe und suchen die ganze Zeit in den Beeten. Sie suchen sehr gründlich und wenn sie keine Maus finden, sind sie traurig und ziehen grüne Pflanzen aus der Erde. Die Pflanzen kommen in eine große runde Tonne. Wahrscheinlich wollen sie die später aufessen. Sie sagen ja immer, dass grünes Essen sehr gesund ist. Würde mir jetzt nicht so gut schmecken, aber wenn sie mir abends mein Futter geben und ich das grüne Zeug nicht essen muss, können sie machen, was sie wollen.

Wenn sie ihr Essen eingesammelt haben, sind sie ganz müde. Dann müssen sie sich auf das Sofa setzen, was auf der Terrasse steht. Das finde ich nicht so gut, weil das ja eigentlich mein Sofa ist. Ich gehe dann immer zu ihnen und schreie, dass sie aufstehen sollen. Das machen sie aber nicht.

Gut, dann bin ich eben beleidigt und gehe über den Zaun zu den Heimanns, die haben auch einen Garten und sind meistens nicht zu Hause. Da ist es schön, weil ich bei denen machen kann, was ich will und keiner stört mich.

Ich bleibe so lange, bis ich Hunger habe, dann muss ich wieder nach Hause, weil da der Napf mit meinem Futter steht. Das schmeckt mir immer gut, weil meine Menschen nur das kaufen, was ich mag. Ich hoffe, dass die nicht eines Tages auf die Idee kommen, mir auch das herausgerupfte grüne Zeug aus dem Garten in den Napf zu schütten! Dann gibt es Ärger mit mir und ich werde den ganzen Abend beleidigt sein!

Schreibe einen Kommentar