Suche neuen Sklaven

Meine Menschen sind richtige Katzenquäler! Als sie mich in ihr Haus geholt haben, waren sie sehr bemüht, dass es mir gut geht. Ich habe ganz viele Streicheleinheiten bekommen und sie haben immer gefragt, was ich am liebsten esse. Wenn ich mein Essen stehen gelassen habe, dann haben sie mir neues gegeben. Das fand ich richtig gut und ich bin auch ganz schnell größer und schwerer geworden. Aber irgendwann haben sie damit aufgehört. Dann haben sie gesagt, dass es bei ihnen Regeln gibt und dass ich mich daran halten muss. Was ist das denn für ein Quatsch? Regeln? Ich bin doch…

Weiterlesen Suche neuen Sklaven

Ich beiß‘ dann mal schnell ab

Meine Menschen haben immer sehr viel Hunger. Sie gehen mindestens dreimal am Tag an ihren Kühlschrank und holen sich Futter. Wenn sie essen wollen, brauchen sie immer sehr lange, bis sie sich entschieden haben, was sie möchten. Sie holen die Sachen aus dem Schrank und stellen sie erstmal auf den Tisch. Dann stehen sie eine Weile davor und nehmen alles in die Hand. Bestimmt schauen sie nach, was ich davon haben kann. Meistens bekomme ich aber nichts davon, sie wollen alles für sich alleine haben. Das finde ich sehr gemein, weil ich ihnen ja immer etwas mitbringe. Wenn ich morgens…

Weiterlesen Ich beiß‘ dann mal schnell ab

Siegi first

Meine Menschen denken immer nur an sich selber! Sie wollen alles für sich alleine haben und teilen nicht mit mir! Das Haus von meinen Menschen, was jetzt mein Haus ist, hat ganz viele schöne Sessel und Sofas. Da sitze ich sehr gerne und schaue zu, wie sie arbeiten. Aber manchmal sind die richtig gemein! Sie wollen dann genau auf dem Platz sitzen, wo ich gerade bin. Und schmeißen mich einfach runter! Wenn meine Menschen morgens aus ihrem Bett aufstehen, dann setzen sie sich erstmal hin und trinken Kaffee. Na ja, den können sie meinetwegen haben, der schmeckt mir sowieso nicht.…

Weiterlesen Siegi first

Die wollen verreisen – aber nicht ohne mich!

Manchmal holen meine Menschen eine große Tasche aus dem Keller und räumen ihren Schrank leer. Ich glaube, der Schrank gefällt ihnen wohl nicht mehr so gut. Sie legen ihre ganzen Sachen in die große Tasche und lassen die ein paar Tage im Weg stehen. Ich weiß dann schon, dass sie bald mit der Tasche weggehen wollen. Das finde ich nicht so schön, ich bin danach ganz alleine und keiner kümmert sich um mich. Ich muss dann viele Tage warten, bis sie wiederkommen. Jeden Morgen gehe ich in den Garten und schaue nach, ob sie dort vielleicht sitzen und ihren Schlüssel…

Weiterlesen Die wollen verreisen – aber nicht ohne mich!

Inhalts-Ende

Es existieren keine weiteren Seiten