Wir haben uns feste gehauen!

Weil der Puma und der Diego noch gar nicht wissen, wie man schönen Unsinn macht, habe ich gedacht, dass die mal bei mir in die Schule gehen müssen. Ich habe denen gesagt, dass sie sich brav in der Küche auf den Tisch setzen müssen und dass sie aufpassen sollen, was ich denen sage. Der Diego hat immer rumgehampelt und wollte gar nicht sitzen bleiben. Er hat auf dem Schrank eine Dose gesehen und wollte die aufmachen, weil er dachte, dass da ein paar Leckerlis drin sind. Aber weil der doch aufpassen sollte, habe ich ein Stöckchen genommen und ihm auf die…

WeiterlesenWir haben uns feste gehauen!

Der Bauer hat die Chicos gefangen genommen!

Der Diego und der Puma sind ganz schön aufdringlich, sie rennen immer hinter mir her und wollen mit mir spielen! Na, von mir aus sollen sie doch mitgehen! Deswegen habe ich denen gezeigt, wo meine Haustür ist und habe gesagt, dass sie mitkommen sollen zum Bauern Zecko.  Wir sind dann im Katzenmarsch zum Bauern gelaufen. Ich habe aufgepasst, dass die beiden brav hinter mir herkommen. Der Puma wollte wieder ausbüxen, aber da hat er von mir eins mit der Pfote gekriegt. Er hat geweint und sich sein Bäckchen gehalten, aber danach war er brav und ist mitgelaufen.  Die beiden haben dann den Bauern gesehen…

WeiterlesenDer Bauer hat die Chicos gefangen genommen!

Wir haben lecker gefrühstückt!

Wir haben wieder zwei kleine Chicos, die dick werden müssen und dann ein Für-Immer-Zuhause bekommen. Einer ist der Puma. Der ist ganz gemein, weil der immer mit meinen Menschen schmust. Das will ich aber nicht, weil das doch meine Menschen sind und nicht seine. Der soll sich lieber selber welche suchen. Dann hat er noch einen Bruder, den Diego. Der ist ganz in Ordnung, der will nicht so viel mit meinen Menschen schmusen. Aber richtig dick ist der auch nicht, der muss noch ordentlichessen. Ich habe gedacht, dass wir schon mal mit dem Dickwerden anfangen und habe den beiden ihre…

WeiterlesenWir haben lecker gefrühstückt!

Ich habe meinen Menschen auf die Nase gehauen!

Wenn es Abend ist, dann gehen meine Menschen ins Bett und schlafen. Und weil sich dann keiner um mich kümmert, habe ich gewartet, bis mein Mensch mit den langen Haaren einschläft und bin auf das Kopfkissen gesprungen. Dann habe ich ihr mit meinem Pfötchen auf die Nase gehauen und bin schnell abgehauen und habe mich unter dem Bett versteckt. Sie hat ein bisschen gegrunzt und sich auf eine andere Seite gedreht. Dann bin ich wieder auf das Kopfkissen gehüpft und habe ihr nochmal ins Gesicht gepatscht.  Auf einmal ist sie wach geworden und hat sich im Bett hingesetzt. Sie hat ihre Nase gerieben und hat meinem Menschen mit den wenigen Haaren…

WeiterlesenIch habe meinen Menschen auf die Nase gehauen!

Hilfe, ich hänge fest!

Vor ein paar Tagen hat es ganz doll geregnet und ich bin ganz schnell nach Hause gelaufen und wollte mich unter der Bettdecke verstecken. Aber als ich den Weg zum Haus runtergelaufen bin, war da ganz viel Wasser. Der Weg zu meinem Haus war auf einmal ein großer Fluss und bewegt hat sich der auch noch. Ich habe meine Pfötchen gar nicht mehr auf die Erde gekriegt, sie sind in der Luft gewesen und ich bin die ganze Zeit auf meinem Poppes nach unten gerutscht. Der Fluss ist immer schneller und schneller geworden und ich habe dann viel Angst gekriegt. Das Wasser ist in meinen…

WeiterlesenHilfe, ich hänge fest!

Der Bauer hat Schweinepipi gefahren

Der Bauer hat sich auf den Trecker gesetzt und wollte das Pipi von den kleinen Schweinchen auf sein Feld fahren. Er hat das in einen großen Kübel gefüllt und an den Trecker gehängt. Dann ist er auf den Trecker gestiegen und hat erstmal eine große Flasche Birnenschnaps ausgetrunken. Seine Frau hat geschimpft, dass er nicht so viel saufen soll, aber er hat gesagt, dass er das unbedingt trinken muss, weil es so stinkt und er das nicht aushalten kann. Sie hat gesagt, dass er sich aber nicht erwischen lassen soll. Der Bauer und ich sind dann losgefahren und er hat immer erst auf die eine und dann auf…

WeiterlesenDer Bauer hat Schweinepipi gefahren

Bauer Zecko hat sich die Hose verbrannt!

Weil ich jetzt nicht mehr so viel auf meine Menschen aufpassen muss, bin ich wieder zum Bauern Zecko gegangen und habe mal geschaut, was es da Neues gibt. Ich habe mich hinter den Zaun im Vorgarten gesetzt und aufgepasst, bis der Bauer aus der Haustür gekommen ist und sich auf die Bank gesetzt hat.  Ich habe gewartet, bis er eingenickt ist und dann habe ich „Buh“ gemacht und meinen Kopf wieder hinter dem Zaun versteckt. Der Bauer hat sich ganz doll erschrocken und geschaut, wer das war. Dabei ist ihm die Pfeife auf den Schoß gefallen und hat ihn ein…

WeiterlesenBauer Zecko hat sich die Hose verbrannt!

Ich darf endlich wieder Unsinn machen!

Mein Mensch mit den wenigen Haaren war bei uns zu Hause gestolpert und ist feste hingefallen! Ich habe ganz viel Angst gehabt! Aber mein Mensch mit den langen Haaren hat gesagt, dass der verletzt ist und eine ganze Zeit in einem Weißkittel-Haus bleiben muss, wo viele Herr Weißkittel herumlaufen. Sie hat ihn ganz oft besucht und ihm viele Grüße vom lieben Siegi bestellt.  Aber der ist so lange nicht nach Hause gekommen! Und ich hab den doch lieb und ich will nicht, dass der so lange weg ist! Deswegen bin ich auch in das Weisskittel-Haus gegangen und habe meinen Menschen…

WeiterlesenIch darf endlich wieder Unsinn machen!

Der Bauer hat in das Säckchen gespuckt!

Der Bauer Zecko hat einen Stammtisch. Da trifft er sich mit den anderen Bauern und alle essen Schweinsbraten und trinken Weißbier. Und wenn sie nicht essen, dann erzählen sie Witze und sprechen ganz laut darüber, was sie Tolles gemacht haben. Ich habe gedacht, dass ich auch gerne Schweinsbraten und Weißbier mag und dass ich auch viele tolle Sachen gemacht habe. Deswegen bin ich hinter denen hergegangen und habe mich unter dem Tisch versteckt. Der eine Mensch hat erzählt, dass er Ärger mit den lieben Männern im Auto mit der blauen Lampe hatte, als er mit seinem Auto gefahren ist. Die Männer haben…

WeiterlesenDer Bauer hat in das Säckchen gespuckt!

Ich habe wieder Besuch aus dem großen Canaria!

Vor ein paar Tagen sind zwei kleine Chicas bei uns angekommen. Die müssen jetzt wieder dick werden, damit sie ein neues Zuhause finden. Die beiden sind ganz doll hübsch und haben ganz viel Angst vor mir. Aber das sollen sie ruhig, sie sollen gleich wissen, wer hier der Chef ist. Sie mögen sehr gerne Essen mit Soße und schlecken die ganze Soße herunter. Den Rest lassen sie stehen. Aber glaubt nicht, dass die mich mitessen lassen! Die fressen das leckere Futter ganz alleine auf! Aber die beiden Chicas können prima ausbrechen! Sie sollen eigentlich in ihrem Zimmer bleiben, aber das wollen sie nicht.…

WeiterlesenIch habe wieder Besuch aus dem großen Canaria!

Inhalts-Ende

Es existieren keine weiteren Seiten