Da klingelt einer an der Tür!

Da klingelt einer an der Tür!

Gerade habe ich mich wieder richtig erschrocken! Ich liege im schönsten Schlaf, da höre ich eine furchtbar laute Glocke. Das ist die Klingel von unserer Haustür! Und dann machen meine Menschen  auch noch die Tür auf und es kommt ein fremder Mensch in unsere Wohnung, den ich nicht kenne!

Und bei Fremden muss man ja aufpassen! Kaum schaust Du weg, da haben sie Dich gepackt! Und ich will ja nicht weg von meinen Menschen, weil die ja meistens nett zu mir sind und das machen, was ich ihnen sage! Und das Futter schmeckt auch ganz gut.

Trotzdem – sicher ist sicher! Ich haue erstmal ab unters Sofa und peile die Lage. Kommt der fremde Mensch vielleicht her oder bleibt er im Flur? Viele sind dann eigentlich ganz höflich und bleiben mit meinen Menschen unten, aber manche suchen nach mir und wollen mich streicheln!

Die habe ich besonders gern, ganz schön unverschämt! Was würden die wohl sagen, wenn ich zu denen nach Hause komme und sie ein bisschen streichele? Ich kann es Euch sagen, die würden mich rausschmeißen!

Ich dagegen bin sehr freundlich und zurückhaltend und verziehe mich notfalls ins Menschen-Schlafzimmer. Da gibt es eine ganz große Decke. Und wenn ich mich darunter verstecke, dann findet mich todsicher keiner!

Ein anderer Geheimtipp ist der Schreibtisch von meinen Menschen. Wenn einer dort sitzt, dann kann ich bei dem unterkriechen. Der passt dann auf mich auf und beschützt mich. Selber Schuld, Ihr sollt die Fremden ja auch nicht reinlassen!

Man muss die unbekannten Menschen nicht verjagen, meist gehen sie nach einer Weile von selber. Dann bin ich richtig stolz auf mich, dass ich wieder so tapfer war! Bestimmt haben sie sich vor mir gefürchtet, sonst wären sie nicht so schnell wieder weg gewesen!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen