Die roten und die gelben Männchen

Die roten und die gelben Männchen

Manchmal haben meine Menschen keine Zeit für mich! Sie schauen lieber in unseren viereckigen Kasten im Wohnzimmer. Da laufen dann kleine Fussball-Männchen herum und rennen hinter einer Kugel her. Sie haben aber für alle nur eine Kugel und müssen miteinander kämpfen, wer mit der spielen darf. Ich glaube, sie haben nicht viel Lust zum Spielen, weil sie die gleich wieder wegschmeißen. Manche wollen die Kugel in einen weißen Kasten schmeißen, aber da sind andere Männchen, die das nicht möchten.

Meine Menschen mögen aber nur die roten Männchen leiden. Wenn die zusammen mit gelben Männchen in dem Kasten herumlaufen, dann schreien sie immer ganz laut, wenn die roten Männchen die Kugel in den weißen Kasten legen. Die gelben Männchen mögen sie überhaupt nicht leiden. Sie schimpfen immer, wenn die mal vor die Kugel treten.

Manchmal haben die roten Männchen die Kugel öfter in den weissen Kasten geschmissen als die gelben. Dann singen meine Menschen „Ole, ole, ole, ole“ und sagen „Prost“! Sie sind dann den ganzen Abend gut gelaunt und streicheln mich. Manchmal bekomme ich auch Leckerlis zur Belohnung.

Ich habe mir jetzt eine schöne rote Mütze und einen schönen roten Schal gestrickt, den kann ich immer anziehen, wenn die Männchen mit der Kugel spielen. Und ein kleines Rucksäckchen habe ich gemacht, da kommen meine Leckerlis rein, damit ich unterwegs welche dabeihabe. Meine Menschen haben aber gesagt, dass ich keinen gelben Schal stricken darf, weil das die anderen sind!

Na ja, rot ist auch sehr schön, da sehen Dich die anderen wenigstens! Und dann schauen sie immer auf meine schönen roten Sachen und vergessen die Kugel! Und dann haben meine Menschen wieder gute Laune!

Schreibe einen Kommentar