Ich mache eine Bilderkonferenz

Ich mache eine Bilderkonferenz

Meine Menschen haben einen Tisch mit einem Kasten, wo sie immer ganz lange sitzen. Dann haben sie keine Zeit für mich und ich muss ganz oft vorbeikommen und stören. In dem Kasten sitzen ganz viele kleine Menschen drin. Mein Mensch mit den langen Haaren spricht jedes Mal ganz lange mit denen. Ich setze mich dann immer vor den Kasten und winke mit meinem Pfötchen. Dann lachen alle, aber ich weiss nicht genau, worüber die lachen müssen.

Gestern habe ich auch wieder gestört und gewunken. Da waren ein paar Menschen mit einem Anzug und einer Krawatte zu sehen, die saßen an einem Tisch mit ganz vielen kleinen Kästen drauf. An der Wand hatten sie ein großes Bild mit vielen Zahlen. Mein Mensch mit den langen Haaren hat mich einfach an die Seite geschoben und gesagt: „Siegi, Du störst!“

Ich bin dann etwas später wiedergekommen und habe gesehen, dass mein Mensch ein Wasserglas auf dem Tisch stehen hatte. Und weil ich Durst hatte, wollte ich davon trinken. Mein Mensch wollte das nicht und hat mich zur Seite geschoben, aber dann ist das Glas umgefallen und er musste den ganzen Tisch abräumen.

Als er den Tisch geputzt hat, habe ich mich hinter den Kasten gesetzt. Ich habe dann von der Seite vor den Kasten geschaut und habe „Miau“ gesagt. Danach bin ich ganz schnell wieder verschwunden. Mein Mensch hat gesagt: „Entschuldigen Sie bitte“ und hat mich weggeschoben. Als er nicht hingeschaut hat, habe ich noch zweimal meinen Kopf um die Ecke gestreckt und „miau“ gemacht. Und dann hat mich mein Mensch aus dem Zimmer geschmissen.

Das finde ich sehr gemein, weil sich die kleinen Menschen in dem Kasten doch so gefreut haben! Das nächste Mal ziehe ich mein Fußball-Outfit an und singe „Ole, ole, ole, ole!! Dann singen die kleinen Menschen bestimmt alle mit und mein Mensch mit den langen Haaren freut sich, dass alle so viel Spass haben!

Schreibe einen Kommentar