Majestät bittet zur Audienz

Majestät bittet zur Audienz

Mein Freund Dino ist manchmal sehr aufdringlich. Er glaubt, dass er mich überall anschnuppern kann, aber ich habe das nicht so gerne. Wenn ich von meiner Arbeit im Garten nach Hause komme, dann setze ich mich erstmal in die Mitte von unserem Wohnzimmer und schaue mich um, was ich jetzt machen muss.

Dazu brauche ich meine Ruhe und muss mich konzentrieren, damit ich nichts vergesse. Schließlich habe ich die Verantwortung, dass bei uns alles so abläuft, wie ich das gerne möchte. Jeder soll wissen, dass ich da bin und mich entsprechend begrüßen. Und ich entscheide, ob ich gekrault werden möchte und wo ich sitze.

Meine Menschen waren schon sehr schwer zu erziehen, aber der Dino ist noch schlimmer. Die Menschen machen ja inzwischen das, was ich ihnen sage. Aber der Dino kapiert es einfach nicht, dass ich bestimme, was gemacht wird und wo jeder sitzen darf.

Dass er mein Essen klaut, das nehme ich ihm nicht übel, der arme Kerl bekommt nur einmal am Tag etwas und muss damit auskommen. Er ist bestimmt schon fast verhungert. Aber er soll nur dann zu mir kommen, wenn ich ihn rufe. Und das wird er so schnell nicht erleben!


Schreibe einen Kommentar

Menü schließen