Staubsaugen ist verdammt lästig!

Staubsaugen ist verdammt lästig!

Eigentlich bestimme ich bei uns zu Hause, was gemacht wird. Aber an manchen Tagen sind meine Menschen furchtbar lästig. Sie sagen, sie müssen putzen, weil unser Fußboden nicht mehr sauber ist. Zuerst mal finde ich, müssten sie mich fragen, ob sie putzen dürfen. Vielleicht will ich ja gerade meinen Mittagsschlaf halten und werde gestört, aber das ist denen egal.

Sie nehmen dann zuerst einen weißen Zweig in die Hand und tanzen damit in den Zimmern herum. Sie sagen, das ist ein Staubwedel. Damit kommen sie dann immer bei mir vorbei und stören mich in meiner Hängematte. Na gut, solange sie keinen Krach machen, soll mir das recht sein. Aber wenn sie den Zweig endlich weggeschmissen haben, holen sie einen großen silbernen Besen, der ganz lauten Krach macht und fahren damit im Zimmer hin und her. Sie sagen Staubsauger dazu. Ich warte nur darauf, bis der eines Tages abhebt und sie damit zum Fenster hinausfliegen.

Wenn sie es zu bunt treiben mit dem grässlichen Krachmacher, dann haue ich ab und gehe unters Sofa. Ich warte dann, bis sie fertig sind und mit einem lustigen Teppich wiederkommen. Der Teppich heißt Putzlumpen und ist ganz klein und nass und hängt an einem Stock. Sie schmeißen den immer in eine Ecke und ziehen ihn im ganzen Zimmer rauf und runter. Ich würde ja gerne helfen, aber das wollen die nicht! Selber schuld!

Und wenn sie dann endlich fertig sind mit Tanzen und Schmeißen, dann brauchen sie dringend einen Kaffee und müssen sich ausruhen. Sie haben dann keine Lust mehr, mit mir zu spielen und sitzen nur im Sessel. Ich verstehe bloß nicht, warum sie das alles machen, wenn sie nachher so kaputt sind. Käme mir nie in den Sinn!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen