Wer ist der Boss?

Wer ist der Boss?

Meine Menschen benehmen sich seit einiger Zeit richtig schlecht! Sie haben vieles von dem vergessen, was ich ihnen beigebracht habe. Einer von meinen Menschen hat lange Haare und der hat eigentlich schon immer gemacht, was ich will. Ich komme nach Hause und sage, dass ich etwas zu essen haben möchte. Dann ist dieser Mensch mit den langen Haaren an den Schrank gegangen und hat mir genau das zum Essen hervorgeholt, was ich haben wollte. Er hat sich immer zu mir gesetzt und mir Gesellschaft geleistet, bis ich aufgegessen hatte.

Wenn ich auf seinen Sessel wollte, dann ist er aufgestanden und hat mir Platz gemacht, so, wie sich das gehört. Und wenn ich Lust auf Streicheln hatte, dann hat er mich genauso hinter den Ohren gekrault, wie ich es gerne habe. Und wenn der Mensch mit den langen Haaren mal nicht schnell genug gemacht hat, was ich wollte, dann habe ich den gekratzt und gebissen.

Es gibt bei uns noch einen anderen Menschen, der hat ganz wenig Haare und ist ganz streng mit mir. Und der hat zu dem Menschen mit den langen Haaren gesagt, dass der mich nicht so verwöhnen soll, damit ich nicht immer kratze und beiße! Das ist doch eine bodenlose Frechheit! Wie kann der sowas sagen! Als wenn die beiden nicht genau verstehen würden, dass sie aufpassen müssen, damit es mir immer gut geht! Jeder weiss doch, dass ich bestimme, was in unserem Haus, was jetzt auch mein Haus ist, gemacht wird! Da lasse ich mir auch gar nicht hineinreden.

Aber ich habe eine gute Idee, wie man den Menschen mit den wenigen Haaren dazu bringt, dass er mir wieder gehorcht. Ich streiche ganz lieb um seine Beine, schaue ihn mit meinen großen Augen an und weine. Dann springe ich auf seinen Schoß, schnurre ganz laut und schmuse mit ihm. Das mag der auch sehr gerne und dann ist er wieder ganz lieb zu mir! Und dann bin ich wieder der Boss!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen